Trichinenuntersuchung bei Wildschweinen - Gebührenbefreiung ab 01.08.2018

Erstellt am 19.07.2018

Zur Minimierung der Risiken eines Seucheneintrags der Afrikanischen Schweinepest (ASP) und zur Vermeidung einer schnellen Seuchenausbreitung bei Seuchenfeststellung im Land sollen die Jagdausübungsberechtigten im Rahmen der Intensivierung der Schwarzwildbejagung und der damit verbundenen Schwierigkeiten der Wildbretvermarktung unterstützt werden.

Es erging daher eine Verfügung gemäß § 11 Abs. 1 LGebG in Verbindung mit § 4 Abs. 3 LGebG, die die Gebührenbefreiung ab 01.01.2018 für die gesonderte Trichinenuntersuchung bei Wildschweinen anordnet. Dahingehende Regelungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Maßnahmenplans der Landresregierung Baden-Württemberg zur Vorbeugung der Einschleppung und Bekämpfung der ASP.

Weitere Informationen in der Verfügung vom 18.07.2018.

 

 

 

Erstellt am 19.07.2018
Zurück zur Übersicht