Jahreshauptversammlung 2017

Dank des Landwirtschaftsministers Peter Hauk für aktiven Naturschutz durch die Jäger!

Erstellt am 31.03.2017

115 Jägerinnen und Jäger, sowie 8 Gäste konnte Kreisjägermeister Wolfgang Auer am Freitag den 31.03.2017 im Südbahnhof in Pfullingen zur Mitgliederversammlung begrüßen.

Besonders begrüßte er den Leiter des Kreisjagdamtes Herrn Peter Spallinger, sowie den Leiter des Kreisforstamtes Herrn Werner Gamerdinger.

Wiederum musste Wolfgang Auer zu Beginn der Versammlung Abschied nehmen von langjährigen Mitgliedern, die im letzten Jahr verstorben sind. Er bat die Versammlung um die letzte Ehre. Bei dem Jagdhornsignal „Jagd vorbei-Halali“ gedachten die Anwesenden der Verstorbenen.

Herr Spallinger ging in seinem Grußwort, als Leiter des Kreisjagdamtes auf die Strecke im Jagdjahr 2016/17 ein, und lobte die Jägerschaft für die Rekordstrecke beim Schwarzwild und die nachhaltige Bejagung des Rehwildes. Er bedankte sich für das Engagement. Besonders freute es ihn, dass die über 600 Waffen-Aufbewahrungsprüfungen bei Jägerinnen und Jäger sehr gut ausgefallen sind, ebenso wie die durch das JWMG vorgeschriebenen Kirrungs- Überprüfungen.

Wolfgang Auer bedankte sich für das Grußwort und bestätigte die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Kommunen aber speziell mit dem Landratsamt Reutlingen. Ausdrücklich lobte er, unter dem Applaus der Versammlung, dass der Landkreis keine Gebühren für die Waffenkontrollen erhebt.

In seinem Jahresbericht ging Auer auf die vielfältigen Aufgaben der KJV Reutlingen ein. Gerne gab er den Anwesenden den Dank des Landwirtschaftsministers Peter Hauk für die aktive Mitarbeit bei der Seuchenprävention, und damit aktivem Naturschutz weiter. Freuen würde sich die KJV und damit die in ihr organisierten Jägerinnen und Jäger, wenn sich der Dank auch in aktiver Umsetzung von Wahlversprechen hinsichtlich des neuen JWMG niederschlagen würde.

Besonders erwähnte Auer die in der KJV zur Verfügung stehenden Nachsuchengespanne, um die uns andere Jägervereinigungen beneiden würden, so Auer. Er schloss in sein Lob die Bitte ein, bei Nachsuchen an die Hundegespanne zu denken, die sich oftmals selbst für das Tierwohl in Gefahr bringen würden. Er bat darum sich bei Nachsuchen auch monetär erkenntlich zu zeigen, da die Ausrüstung immer teurer würde. Aktuell entsteht durch den Pressereferent Andreas Haas ein Sponsoringkonzept, bei dem durch Werbung auf Schutzwesten, aktiv zur Sicherheit der Hunde beigetragen werden kann. Sollten Unternehmer Interesse haben dieses Konzept zu unterstützen freut sich Herr Haas auf die Kontaktaufnahme unter 0172-7347828 oder per Mail unter andreas-olivera(ta)t-online.de.


Zum Schluss seiner Ausführungen trug Auer wieder ein „Jagdgedicht“ vor und schloss seinen Vortrag mit den besten Wünschen für die bevorstehende Bock- und Blattzeit und wünschte den Anwesenden Waidmannsheil!

Anschließend trug die Schatzmeisterin Christine Bögel den Kassenbericht vor. Die finanziellen Verhältnisse der KJV sind geordnet, die Vermögenslage gut. Dies konnte anschließend der Kassenprüfer, Herr Bernd-Dieter Reusch, bestätigen und schlug Entlastung vor. Herr Dr. Joachim Dalm bedankte sich bei der Vorstandschaft für die gute Arbeit und fragte die Versammlung nach der Entlastung des Gesamtvorstandes, die dann einstimmig erfolgte.

Feierlich und durch die Jagdhornbläser Reutlingen musikalisch umrahmt, begrüßte Wolfgang Auer zwei Jungjägerinnen und zwei Jungjäger in den Reihen der KJV.

Ehrungen sind für Wolfgang Auer kein lästiges Anhängsel, sondern Zeichen für Treue und Verbundenheit. Deshalb freute er sich zahlreiche Ehrungen für 25- bis 60-jährige Mitgliedschaft in der KJV Reutlingen vornehmen zu können.

Besonders würdigen durfte Wolfgang Auer zwei Jagdschützen für ihre Verdienste. Eberhard Wendler und Oliver Braun erhielten die silberne Ehrennadel des LJV.

Eine seltene Auszeichnung erhielt Oliver Zinn für herausragende Schießergebnisse bei den Reutlinger Jagdschützen.

Weiter wurden Sabine und Uli Büttel für 10 jährige aktive Mitgliedschaft bei den Jagdhornbläsern geehrt.

Der Kreisjägermeister richtete dann den Blick auf den Landesjägertag 2017, und schlug die Delegierten der KJV Reutlingen vor. Diese wurden von der Versammlung einstimmig bestätigt.

Mit dem gemeinsamen Lied „Auf auf zum fröhlichen Jagen“ und Jagdhornklängen der Jagdhornbläser Reutlingen schloss der Kreisjägermeister die diesjährige Mitgliederversammlung

Erstellt am 10.04.2017
Zurück zur Übersicht