Wildkochkurs mit Norbert und Alexander Kilb

Auch die vierte Auflage des Kochkurses war wieder nach kürzester Zeit ausgebucht

Erstellt am 25.01.2015

Am 24. Januar führten die beiden Oberkessacher Jäger und Hobbyköche zum wiederholtem Male ihren beliebten Wildkochkurs durch,der über die Volkshochschule angeboten wurde. Diesmal trafen sich in der Lehrküche der GHS Krautheim 14 Teilnehmer,wobei man schnell sah,die Hobbyköche waren überwiegend männlich.Die Idee dazu kam N.Kilb,als er einen Kochkurs beim Gourment Koch Alexander Herrmann zu seinem 60.Geburtstag geschenkt bekam.

Nach kurzer Begrüßung wurden dann die Menükarten mit den dazugehörigen Rezepten verteilt.Auf der Karte stand ein „Fünf Gänge Menü“

Rehbrust geschmort auf Specktomaten mit Thymiankartoffeln

Rehleberstreifen gebraten mit Pfifferlingen auf Möhren-Sellerie-Kartoffelpüree

Rehrücken im Riesenchampion mit Pfeffersahne

Rehschäufele an Trolligerrahm mit gerösteten Weckknöpfl

und nach allem deftigen auch noch etwas für Süssmäulchen:

Beerenfruchteis mit Kokosquarkcrem

Eine kleine Einweisung und schon konnte losgewerkelt und geschnippelt werden.Es wurde in 4 Gruppen gekocht und nach jedem Gang gegessen.Obwohl alle die selben Zutaten hatten,war das gleiche Gericht viermal geschmacklich anders.Ganz nach dem Motto von G.A.Escoffier„Eine gute Küche ist das Fundament allen Glücks“,war es für alle ein gelungener Kochtag.Die Teilnehmer nahmen viele gute Tipps und manch kleinen Küchenkniff mit nach hause.Auch war es für einige eine ganz neue Erfahrung, daß man auch aus weniger "attraktiven" Teilen des Wildes tolle Gerichte zaubern kann.

Erstellt am 25.01.2015
Zurück zur Übersicht