Wildkochkurs für jedermann – Spezialitäten aus unseren Wäldern!

Das Jäger nicht nur Wild erlegen sondern auch fachgerecht zerwirken und zubereiten können, stellten am 09.11.2013 die beiden Mitglieder der Kreisjägervereinigung Hohenlohe, Norbert und Alexander Kilb aus Schöntal- Oberkessach, unter Beweis.

In der Max – Eyth - Schule in Bieringen zelebrierten die beiden Hobbyköche einen von der Volkshochschule ausgeschriebenen Wildkochkurs voller Wildspezialitäten, welcher bereits wenige Tage nach der Veröffentlichung mit 15 Personen komplett ausgebucht war. Eingeteilt in vier Gruppen sollten alle Teilnehmer die Gelegenheit erhalten, einmal selbst eine Rehkeule und einen Wildschweinrücken entsprechend zuzubereiten.

Doch dies waren nur zwei wesentliche Punkte des gesamten 6-Gänge Menüs.

Aufgrund der umfangreichen Agenda wurde nach kurzer Einführung in die Wildbretkunde umgehend mit der Zerlegung des Wildschweinrückens begonnen, ehe die Entenbrüste filetiert wurden. Mit den ausgelösten Knochen und etwas Wurzelgemüse wurde eine deftige Wildkraftbrühe angesetzt, welche als Suppen- und Soßengrundlage diente.

Als Vorspeise wurde zunächst Rehrückencapaccio auf Forellentatar mit mild geräuchertem Wildschweinschinken auf Rucola- Walnusssalat serviert, ehe die zuvor ausgelösten und angebratenen Wildentenbrüste auf karamellisierten Apfelspalten folgten. 

Die zu Beginn angesetzte Wildkraftbrühe mit Rehbrätstrudel und Kräuterklöschen bildeten den dritten Gang. 

Als Hauptgericht stand ein rosa gebratener Wildschweinrücken mit glacierten Zwetschgen und Haselnussspätzle sowie eine mediterran gewürzte, rosa gebratene Rehkeule mit grünen Bohnen und Rosmarinkartoffeln auf dem Programm. 

Zum Abschluss wurde als Dessert ein Beerensorbet mit gratinierter Baiserkrone zubereitet.

Trotz des umfangreichen Programms waren im Anschluss alle Teilnehmer ordentlich satt und begeistert. 

Das 6-Gänge Menü nochmals im Überblick:
1.  Rehrückencapaccio an Forellentatar mit mild geräuchertem Wildschweinschinken an Rucola- Walnusssalat

2.  Kross gebratene Wildentenbrust an karamellisierten Apfelspalten und Selleriepüree
3.  Geklärte Wildkraftbrühe mit Rehbrätstrudel und Kräuterklöschen- Einlage
4.  Rosa gebratener Wildscheinrücken mit glacierten Zwetschgen und Pfeffer- Holunderbeersoße an Haselnussspätzle

5.  Rehkeule mediterran mit grünen Bohnen im Bacon-Mantel mit Rosmarinkartoffeln
6.  Beerensorbet mit gratinierter Baiserkrone

Vorankündigung:
Auch 2014 wird es wieder einen Wildkochkurs geben. Den genauen Termin und weitere Informationen finden Sie im Volkshochschulprogramm 2014. 

Erstellt am 28.02.2014
Zurück zur Übersicht