Auf, auf zum fröhlichen jagen

So heißt es für 16 Jungjäger die erfolgreich die Jägerprüfung 2014 bestanden haben.

14.09.2014

Am Samstag den 13. 9. fand die letzte der drei Teilprüfungen zum Erlangen des Jagdscheines statt. Von den 17 Teilnehmern die den Vorbereitungskurs unserer Kreisjägervereinigung besucht haben gab es ein hervorragendes Ergebnis. Leider hat es eine der beiden Teilnehmerinnen nicht geschafft. Und das lag gewiss nicht an fehlendem Fachwissen. Ein guter Jäger/ Jägerin muss auch ein treffsicherer Schütze sein, da kann einem/ einer schon mal die Hand zittern. Aber das zeigt wieder, das in den Prüfungen  nicht leichtfertig mit der Verantwortung umgegangen wird, sondern die sehr hohen Anforderungen konsequent erfüllt werden müssen.  Bei der Übergabe der Prüfungszeugnisse lobten sowohl der Vorsitzende der Prüfungskommission Karl Maurer sowie der KJM Robert Vollp dieses tolle Ergebnis. Aber dieses Ergebnis wäre nicht möglich gewesen, wenn wir nicht so engagierte Ausbilder hätten. Das zeigt sich ganz deutlich, bei 7 Prüflingen von verschiedenen privaten Jagschulen die die Prüfung mit ablegten. Deren Leistungen waren bei weitem nicht so gut. Vier von Ihnen haben es leider nicht geschafft, manch einer sogar schon das zweite Mal nicht. So schade es für diese Prüflinge ist, so ist es doch ganzunverkennbar, dass unsere Ausbilder hervorragende Arbeit geleistet haben. Sie erhielten von den Prüfern und vom KJM viel Lob. Die Schießausbilder appellierten auch gleich an die Jungjäger, auch weiterhin den Schießstand zu nutzen, um ihre Treffsicherheit auf diesem Niveau zu halten. Leider passieren immer wieder tragische Jagunfälle, die es zu vermeiden gilt. Auch Robert Volpp gab den jungen Jägern noch einige gute Ratschläge mit auf den Weg, vor allem sich ihrer  Verantwortung bewusst zu sein, die sie gegenüber dem Mensch und Wild haben. Abschließend bescheinigte der stellv. KJM Manfred Ülzhöfer den Teilnehmern das sie sehr motiviert und diszipliniert bei der Sache waren. Ein sehr gutes Team, was sich die letzten Wochen mit vollem Elan  auf,s“ Grüne Abitur“ vorbereitet hat.

Erstellt am 14.09.2014
Zurück zur Übersicht